Ladenbau für den Baustoffhandel mobiles Menü Merkzettel Ulrich Hauff Ladenbau
zurück zum Archiv

Bauzentrum Pfaffenhofen

Was lange währt, wird richtig gut.


Anlässlich der Eröffnung der neuen Fenster-Türen-Tore-Ausstellung am Standort Ingolstadt hatte unser Mitarbeiter Tobias Neumann Gelegenheit, mit den Herren Scholl, Kappler und Kirmayr über die Erfahrungen bei der Erneuerung des Bauzentrums Pfaffenhofen zu sprechen.

Fa. Hauff: Wie haben Sie die Planung und Betreuung durch die Firma Hauff erlebt?

Herr Scholl: Es war eine lange Planungszeit, die wir für den Neubau aufgewendet haben. Beginnend mit der Reise nach Bad Schwartau vor nunmehr ca. 3 Jahren, wo wir Gelegenheit hatten, die Firma Hauff zu besuchen und näher kennenzulernen. Wir waren sehr beeindruckt von den Gesprächen, von der umfangreichen Ausstellung und von der Produktion in Bad Schwartau. Wir haben Hauff dort als den kompetenten Partner kennengelernt, der uns seitdem über die gesamte Planungs- und Bauzeit hinweg bis zum Tag der Eröffnung und darüberhinaus begleitet hat. Es war stets ein Ansprechpartner verfügbar, ob im Innendienst oder im Außendienst; nie blieben Fragen offen oder ungeklärt. Die lösungsorientierte Vorgehensweise auch während der Bauphase hat uns überzeugt.

Fa. Hauff: Herr Scholl, Herr Kirmayr, Herr Kappler, gibt es Punkte, die in Ihren Augen nicht gut gelaufen sind?

Herr Kirmayr: Hinsichtlich der Lieferlogistik gab es bei unseren Mitarbeitern hin und wieder einige Herausforderungen. Die Lieferungen für dieses Projekt waren stets pünktlich, jedoch war es witterungsbedingt teilweise schwierig, die sehr schweren, großen Paletten vor Regen zu schützen und schnell in das erste OG zu verbringen. Dies ist auch dem Umstand geschuldet, dass die Zufahrt zu der Frachttür im ersten OG noch nicht gepflastert war. Alles in Allem hat  das im Nachhinein aber sehr gut geklappt, auch durch die tatkräftige Unterstützung des Hauff-Montageteams.

Fa. Hauff: Wie haben Sie den Bauablauf und die Leistung unserer Monteure und Handwerker erlebt?

Herr Scholl: Der gesamte Bauablauf war sehr gut koordiniert. Die Handwerker waren stets pünktlich zur Stelle, haben auch in schwierigen Situationen immer gute Lösungsansätze gefunden und auch ihrerseits auf Probleme hingewiesen. Die Qualität der geleisteten Arbeiten ist hervorragend, ob Tischler, Maler – alle Arbeiten wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt. Die Monteure der Firma habe unsere Erwartungen zu 100% erfüllt.

Fa. Hauff: Was sagen Sie zum Gesamtergebnis?

Herr Kappler: Die lange Planungsphase hat sich ausgezahlt. Durch die Präsentationen der Firma Hauff hatten wir bereits in dieser Phase einen guten Eindruck von dem, was wir bekommen werden. Zugegebenermaßen ist es nicht ganz leicht, sich das Gesamte anhand der Bilder und Präsentationen im Vorfeld genau vorzustellen- umso schöner war es, dass das Ergebnis am Ende unsere Erwartungen im Grunde noch übertroffen hat, da die Raumgestaltung trotz der großen Anzahl der Exponate sehr übersichtlich und weitläufig geplant wurde. Der „Fliesentempel“ zum Beispiel, das zentrale Element für die Präsentation von Wandfliesen, erschien in den Planungen stets sehr mächtig, in der Realität fügt sich dieses Bauwerk mit immerhin 160 Mustertafeln im Format 120 x 240cm sehr gut in das Gesamtbild ein, strukturiert den Raum und bietet dennoch eine tolle Transparenz.

Wir sind mir dem Gesamtergebnis sehr zufrieden- ich komme immer gerne nach Pfaffenhofen in die Ausstellung- und ich freue mich jedes Mal, dass es uns gelungen ist ein einzigartiges  Kompetenzzentrum mit echtem Alleinstellungsmerkmal zu schaffen.

Herr Scholl: Im Ganzen kann man zum Endergebnis nur sagen, dass es „Mega“- gut geworden ist, wenn Sie mir gestatten diesen modernen Ausdruck zu verwenden.

Fa. Hauff: Herr Scholl, werden Sie wieder mit uns arbeiten?

Herr Scholl: Die Modernisierung und Gestaltung unserer Niederlassungen ist ein ständiger Prozess. So gibt es auch aktuell weitere Projekte in der Mayer Gruppe, die in der Pipeline sind. Da die Firma Hauff in den vergangenen zwei Jahren ja bereits die BU München, das Bauzentrum Pfaffenhofen und nun auch die neue Fenster-Türen-Tore Ausstellung in Ingolstadt-deren Eröffnung wir heute feiern- erfolgreich und zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt hat, sehe ich keine Grund warum wir nicht wieder mit Hauff arbeiten sollten.


Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen dem Bauzentrum Pfaffenhofen und allen Mitarbeitern viel Erfolg mit der neuen Ausstellung. Wir freuen uns, dass wir dieses schöne Projekt mitgestalten konnten.

Zurück zum Seitenanfang