Ladenbau für den Baustoffhandel mobiles Menü Merkzettel Ulrich Hauff Ladenbau
zurück zum Archiv

Erleuchtung

Richtiges Licht verkauft


Licht gehört zu einer Ausstellung, wie Butter zum Brot – und ist wie köstliche Marmelade. Nicht, weil das Lichtkonzept als nette Dreingabe oben auf die Ausstellungsplanung gehört, sondern weil Licht von zentraler Bedeutung in der Verkaufsstrategie ist.

Licht schafft Wertigkeiten, Licht schafft Emotionen, Licht hat Anziehungskraft. Die schönste Ausstellung nützt nichts, wenn das Raumgefühl kein Wohlgefühl beim Kunden erzeugt und die Eigenschaften des einzelnen Produkts durch eine allgemeine Grundbeleuchtung nicht zur Geltung kommen. „Die Wirkung von richtigem Licht wird zu häufig unterschätzt“, weiß der HAUFF-Experte Frank Hillebrecht aus Erfahrung. „Dabei ist Licht das wichtigste Verkaufshilfsmittel in der Ausstellung. In der Beratung lasse ich meine Kunden unterschiedliche Beleuchtungssituationen selbst wahrnehmen. Das Ergebnis ist immer das Gleiche: eine helle Akzentbeleuchtung wird als wesentlich positiver in der Eigenwahrnehmung und auf die Produkt-Fokussierung bewertet.“  Eine Akzentbeleuchtung kann ihre optimale Wirkung nur dann entfalten, wenn auf eine Grundbeleuchtung verzichtet wird. Kaum jemand weiß, dass eine Grundbeleuchtung mit Leuchtstoffröhren eine vorhandene Akzentbeleuchtung kaputt macht, weil deren Licht einfach geschluckt wird. 

In den meisten Fällen kann auf eine Grundbeleuchtung getrost verzichtet werden. Ausstellungen mit einem Lichtkonzept von HAUFF zeichnen sich dadurch aus, dass mit dem richtigen Licht die richtige Farbwiedergabe der Produkte erzeugt wird. Das optimale Licht ist tageslichtähnlich und hat immer einen warmen Anteil. 

Die Wahrnehmung der Farbe einer Fliese kann bei falschem Licht völlig anders sein als die Wahrnehmung mit tageslichtähnlichem Licht, das einen bestimmten Rot- und Blau-Anteil enthält. 

Eine rote Fliese unter weißem Licht wirkt blass, eine blaue unter weißem Licht eher grünlich. Weiß-blaue und weiß-graue Schattierungen oder diverse Strukturen und Schattierungen lassen sich unter der falschen Lichtfarbe gar nicht mehr unterscheiden bzw. erkennen. Mit Licht lassen sich Spannungen erzeugen, am Boden,  an der Decke, am Produkt. Wichtig ist, dass das Licht eine räumliche Wirkung erzielt. Auf das Raumgefühl kommt es an.

Für die Ausleuchtung von Kojen setzt HAUFF bei der Lichtplanung einen Spot mit 4fach-Verspiegelung ein, mit dem einzelne Bereiche gezielt aus- oder Produkte angeleuchtet werden können. Das schafft eine Raumatmosphäre, in der man sich wohl fühlt. Damit Licht zum Erfolgsfaktor einer Ausstellung wird, ist eine Lichtplanung wichtig, die alle individuellen Gegebenheiten berücksichtigt. Dann schickt das Licht den Kunden auch die richtigen Botschaften: hochwertige Produkte, reale Farben und eine Wohlfühlatmosphäre, in der man sich an der richtigen Adresse für seine Kaufentscheidung weiß. 

Zurück zum Seitenanfang