Ladenbau für den Baustoffhandel mobiles Menü Merkzettel Ulrich Hauff Ladenbau
zurück zum Archiv

art box berlin, Timmendorfer Strand

In sieben Wochen vom Rohbau bis zur Eröffnung


Gerne haben wir uns auf die Anfrage „wir benötigen Schiebewände und einen Tresen – aber am 16. Juni ist Eröffnung“ eingelassen – nicht jeden Tag geht es darum, eine Galerie zu planen, in der fast ausschließlich Unikate bekannter Künstler präsentiert werden sollen. Schon während des ersten Gespräches zur Raumgestaltung wurde klar, dass besondere Anforderungen an die Hochwertigkeit der Ausführung gestellt werden, da die wertvollen Bilder und Kunstwerke den entsprechend hochwertigen Präsentationshintergrund benötigen.


Der erste Entwurf der Raumaufteilung hat schon die spezielle Schaufensterfront und Eingangssituation berücksichtigt, so dass die neu definierte Schiebeanlage für Präsentationswände und insbesondere die darin gezeigten Kunstwerke voll zur Geltung kommt. Als besondere Konstruktionsanforderung galt der absolut  ruhige Lauf der Rollen, damit die Kunstwerke beim Verschieben der 220 cm breiten und 250 cm hohen Wände nicht erschüttert werden.


Auf Podesten fahrbare Wandsysteme, deren Anforderung eine schnelle Demontierbarkeit für den Einsatz auch an anderen Ausstellungsorten war, bilden variabel die Raumaufteilung für die verschiedenen Künstler. Der Bartresen mit der dahinter liegenden Küchenzeile lädt zu intensiven Gesprächen  ein und bildet den Mittelpunkt für den künstlerischen Gedankenaustausch.


Für uns war es eine Herausforderung, den kompletten Projektablauf in Präzision auch in einem anderen Gewerk als dem Baustoffhandel zu erproben. Alle Kernkompetenzen waren gefordert:

-        Schnelligkeit in jedem Prozessschritt
-        Ideenentwicklung für eine individuelle, emotionale Präsentation der Sortimente
-        Präzise Ermittlung der Investitionssumme zu jedem Entscheidungsabschnitt
-        Einbindung aller Gewerke für einen reibungslosen Ablauf während der Montage
-        Präzise 3-D-Konstuktion aller Bauteile bei den neu entwickelten Bauteilen
-        Präzise Fertigung von gelaserten Metall-Komponenten und gefrästen Holzbauteilen
-        Handwerklich fachmännische Endbehandlung aller Oberflächen
-        Termingetreue Übergabe des Verkaufsraumes zur Bestückung mit den Kunstwerken

Der Badeort Timmendorfer Strand ist nun um eine Attraktion reicher und wir wünschen mit diesem Neustart einer Filiale an der Ostsee dem Team der „art box berlin“ viel Erfolg.



Zurück zum Seitenanfang