Ladenbau für den Baustoffhandel mobiles Menü Merkzettel Ulrich Hauff Ladenbau
zurück zum Archiv

Next Generation

Exklusivität im Großformat

Die neuen XXL-Möbel sind eine Weiterentwicklung des Möbelprogramms EuroLine Plus, das allein mit seinen über 4.000 Ausstattungsvarianten einzigartig ist. Die neue Generation greift in der Farbgebung den aktuellen Zeitgeist auf: Bronze, Kupfer und trendige Holzdekore, wie ein spezielles Eichendekor, prägen ein exklusives Präsentationsdesign. Je nach Beleuchtung changieren die Farbtöne sehr schön. Die Wirkung ist apart und hochwertig. Auch funktionell sind die neuen Schwerlastmöbel das Nonplusultra. Die starke Leistung der robusten und eleganten Metallvollauszüge sowie die Kugellagertechnik haben sich bereits in der Vergangenheit durch langlebige Funktionalität bewährt. Sämtliche Beschlagtechniken sind Eigenentwicklungen von Hauff. Der Bodenschrank bietet auf 10 Musterflächen Platz für bis zu 182 x 121 cm große Tafeln. Belastungen von 100 kg pro Tafel bewältigt der Bodenschrank mit spielerischer Leichtigkeit.

Die neuen Großformate der Wandfliesensortimente brauchen ebenfalls mehr Platz. Daher wurden die neuen Giga Plus-Großtafelanlagen aus dem Euroline-Programm im Vergleich zu den bisherigen Tafeln um 20 cm verbreitert. Die Tafelbreite ist auf 1,23 m und die Höhe auf 2,09 m angewachsen. Welche Gewichte ein solches Präsentationsmöbel stemmen muss, macht deutlich, welches Knowhow dahinter steckt. Pro Quadratmeter Tafelfläche müssen durchschnittlich 25 kg Gewicht getragen werden. Auf die gesamte Seitenfläche mit beidseitiger Bemusterung übertragen heißt das, dass jede Tafel 120 kg stemmt. Bei 15 Tafeln einer Anlage kommen so schnell fast 2 Tonnen zusammen. Die Gesamtlast mit Eigengewicht liegt sogar bei 3 Tonnen. Spezielle Drehlager sorgen dafür, dass sich die einzelnen Mustertafeln leichtgängig und bequem bewegen lassen. Natürlich gilt auch für die nächste Möbelgeneration für XXL-Format dasselbe, wie für alle anderen Möbelprogramme von Hauff: Die Farben, Dekore und Kanten können so gewählt werden, dass sich die Möbel in die vorhandene Ausstellung perfekt integrieren lassen.

Zurück zum Seitenanfang